Extra große Wire-O-Bindung als Designelement, schwarz
Wire-O-gebundene Broschüre, Deckel und Rücken aus 1,4 mm Bierfilz, digitaler Siebdruck
Exlusive Broschüre mit Wire-O-Bindung, Leder und Samt
Wire-O-gebundene Broschüren schlagen komplett plan auf
Luxus-Booklet mit Wire-O-Bindung und Cover goldmetallic
Wire-O-Bindung mit 2:1-Teilung, die kleineren Bindungen teilen 3:1
Bronzefarbene Wire-O-Bindung: Auch Sonderfarben und Metalliceffekte sind möglich
Bronzefarbene Wire-O-Bindung, Detail
Wire-O-Bindungen sind für alle Booklet- und Broschürenstärken verfügbar
Edel-Broscüre mit Wire-O-Bindung und Applikationen, Digitaldruck
Große Wire-O-Bindung mit Größenvergleich

Wire-O-Bindung

Wire-O-Bindungen » großer Ratgeber von und für Profis

Broschüren mit Wire-O-Bindung

Wire-O-Broschüre mit schwarzer Bindung, Deckel und Rücken aus 1,4 mm starkem Bierfilz

Vor- und Nachteile von Wire-O gebundenen Broschüren und Booklets

Aufschlagverhalten
Ein sehr großer Vorteil der Wire-O-Bindung (auch als Drahtkammbindung bekannt) ist das excellente Aufschlagverhalten der so gebundenen Broschüren.

Insbesondere beim Einsatz als Trainings- und Seminarunterlage bewährt es sich, dass die Broschüren auf echte 180 Grad zu öffnen sind und dann auch so liegen bleiben. Und das von der ersten bis zur letzten Seite.

Wertigkeit der Optik mittelmäßig
Im Gegensatz zu dem tollen Aufschlagverhalten steht die eher mittelmäßige Wertigkeit der Bindung in Bezug auf die Optik. Den so gebundenen Broschüren haftet immer etwas der Makel der „Copy-Shop”-Lösung an.

Umgehen lässt sich das durch den Einsatz von halbverdeckten oder verdeckten Wire-O-Bindungen.

Änderbar in begrenztem Umfang
Im Gegensatz zu klebegebundenen oder gehefteten Broschüren lassen sich die mit Wire-O gebundenen Broschüren im Nachhinein noch ändern.
Stellen Sie sich vor, dass Sie einen Katalog produziert haben. Ein Kapitel ist, z. B. durch eine Produktumstellung, nicht mehr aktuell, da die abgebildeten Inhalte so nicht mehr richtig sind. Bei der Wire-O-Bindung lässt sich die Bindung wieder öffnen, der veraltete Inhalt gegen die aktuelle Version tauschen und die Broschüren dann abermals binden. Von dieser „Operation” sieht man rein gar nichts.

Welche Formate kann man produzieren?

Diese Art der Bindung lässt eine sehr große Formatvielfalt zu. Bei den Längen und Breiten gibt es nur wenige Einschränkungen. In der Praxis ist es allerdings so, dass wir selten Broschüren produzieren, die kleiner sind als DIN A6. Nach oben liegt die Grenze beim Format DIN A3 (Sowohl hoch wie auch quer). Zwischen diesen beiden Extremen sind, wenn gewünscht, in Millimeterschritten, alle Zwischenformate möglich. Im Onlinehosp sind eher die DIN-Formate sowie die quadratsichen Broschüren vertreten. Bei individuellen Aufträgen bestimmen Sie als Kunde, welches Format am besten zu Ihrem Projekt passt.

Broschüre im Format DIN A6, Wire-O-Bindung, Umschlag aus Kraftkarton

Welche Materialien kann ich bei Broschüren mit Wire-O-Bindung einsetzen?

Materialmix
Die Wire-O-Bindung bietet, mit nur minimalem Mehraufwand, die Möglichkeit eines interessanten Materialmixes für die unterschiedliche Kapitel der Broschüre. Stellen Sie sich eine Seminarunterlage vor, die im vorderen Teil die Seminarinhalte abbildet und im hinteren Bereich, z. B. auf einem pastellgrünen Papier, zusätzliche theoretsiche Aspekte zu den Themen vorstellt. Oder einen Katalog, der den Teil mit Preisen und Lieferzeiten auf einem getönten Papier zeigt, die Seiten mit den Produktfotos hingegen auf reinweißem Material. Aufwändiger aber auch sehr wirkungsvoll ist der Materialmix von Seite zu Seite. So kann z. B. eine Anleitungsseite aus einem 300g schweren Bilderdruckkarton bestehen - und danach folgt eine hellgrüne Infoseite mit wichtigen Tipps und Tricks.
 

Quadratische Broschüre, Wire-O-Bindung goldfarben, transparentes Zusatzblatt

Deckel und Rücken
Hier können Sie Ihrer Phanatsie freien Lauf lassen. Die klassische, aber auch nicht besonders einfallsreiche Lösung heißt: Vorne Klarsichtfolie und hinten ein stärkerer Karton. Aber das geht auch deutlich schicker. Wählen Sie z. B. für den Deckel ein 0,8 mm starken, transluzenten Kunststoff (den man auch bedrucken kann) oder eine 1,5 mm starke Graupappe, einen edlen, schwarzen Karton oder sogar Echtholzfurnier. Die Möglichkeiten sind riesig und es findet sich sicher eine Lösung, die perfekt zu Ihrem Inhalt passt.

Welches Material für welchen Einsatzzweck?
Bei Broschüren, in die bei der Verwendung noch geschrieben werden soll, wählen Sie am besten ein unge-

strichenes Naturpapier. Diese Papiere haben wir sowohl in weiß wie auch in leicht gebrochenem weiß und Chamois-Tönen ständig auf Lager. Broschüren, bei denen es auf eine perfekte Bildwiedergabe ankommt, profitieren am meisten von gestrichenem Papier, also einer klassischen Bilderdruckqualität. Auch hier haben wir zahlreiche Sorten mit unterschiedlicher Optik und Haptik ständig vorrätig.

Wenn Sie nur wenige Seiten in Ihren Broschüren haben, können Sie, um den Eindruck etwas wertiger zu gestalten, den Inhalt auf einer stärkeren Grammatur drucken - auch 250 und 300g sind bei uns keine Seltenheit. Solche Booklets wirken sehr hochwertig und elegant.

Papiermusterfächer für den Digitaldruck, 45 Muster

Papiermusterfächer
Ideal für die Planung Ihrer Broschüre ist unser ausführlicher Papiermuster- fächer. Mehr als 45 Materialien, alle mit den gleichen Referenzbildern be- druckt stehen zur Auswahl. Dazu zahlreiche Zusatzinformationen über weitere verfügbare Grammaturen und Veredelungsmöglichkeiten. Für EUR 4,00 Schutzgebühr (incl. Versand und MwSt.) können Sie den Musterfächer bei uns anfordern.

„Exotische” Materialien
Insbesondere die Wire-O-Bindung ist „exotischen” Materialien gegenüber sehr aufgeschlossen. Lediglich die Materialstärke sollte 1,5 mm nicht übersteigen.           Wenn Sie z. B. eine Broschüre zum Thema Holz- oder Möbelbau produzieren, könnte der Deckel aus echtem Holzfurnier sein.                                                          Oder Sie möchten Wellpappe verarbeiten, Filz oder auch Kunststoff oder Gummi ... Fragen Sie uns, häufig können wir helfen oder haben das entsprechende Material sogar schon verarbeitet.
 

Mikrowellpappe, 1,5 mm stark, auch als Broschürendeckel und -rücken geeignet

Tipps und Tricks für die Produktion

Seitendrehung bei Broschüren,
die nach oben klappen sollen

Booklets und Broschüren mit Wire-O-Bindung werden hin und wieder als Querformat angelegt und schlagen dann nicht nach links sondern nach oben auf. In diesem Fall ist es wichtig, dass Sie Ihren Druckdienstleister darauf hinweisen, dass er jede zweite Seite um 180 Grad dreht. Ansonsten stehen die Rückseiten nämlich beim umblättern auf dem Kopf. Wir denken in der Regel an solche Spezialitäten, freuen uns aber trotzdem über einen zusätzlichen Hinweis.

Prototypen und Muster
Einer der Vorteile des Digitaldrucks und des komplett digitalen Workflows bei uns ist die Möglichkeit, Prototy-

pen und Muster in Qriginalqualität herzustellen. Wenn Sie also sicher sein wollen, wie Ihre Broschüre final wirkt, ist ein Muster in Auflage 1 oder 2 die sicherste und ein gleichzeitig kostengünstige Möglichkeit.

Randabstand
Broschüren mit Wire-O-Bindung werden, damit die Bindeelemente eingefädelt werden können am Rand mit einer Lochstanzung versehen. Diese Lochstanzung endet ca. 10 mm vom Papierrand. Diesen Abstand sollten Sie bei der Gestaltung berücksichtigen und keine wichtigen Elemente des Vordergrundes innerhalb dieser Lochreihen positionieren.
 

Minimale und maximale
Seitenzahl bzw. Blockstärke

Rein technisch gesehen, beträgt die minimale Blattzahl für die Wire-O-Bindung 2 Blatt. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass Broschüren mit weniger als 10 Blatt ganz gerne etwas „dürr” aussehen. Etwas entgegenwirken kann man diesem Effekt, indem man auf besonders starke und steife Kartons ausweicht. Bei nur 8 oder 10 Blatt ist z. B. ein 300 oder 350g Chromosulfatkarton nicht die schlechteste Wahl.
Die maximal mögliche Blockstärke solcher Broschüren beträgt 30 mm. Hier kann man im Zweifel mit
entsprechend dünneren Materialien arbeiten - auch um die Broschüre nicht übermäßig schwer zu machen.

 

Auch viele Seiten lassen sich mit einer Wire-O-Bindung zuverlässig zu einer Broschüre binden.

Cellophanierung
Die Cellophanierung von Titel und Rücken oder auch aller Seiten ist ein erprobtes Verfahren, um Broschüren mit Wire-O-Bindung deutlich haltbarer zu machen. Solcherart geschützt, sind die Blätter sehr reißfest und lassen sich sogar feucht abwischen. Auch etwas Nässe nehmen sie nicht übel (mit Ausnahme der Blattkanten, die sind nach wie vor offen, und hier kann sich das Papier mit Wasser vollsaugen). Cellophanierungen sind in matt oder hochglänzend verfügbar. Die hochglänzende Version ist wirklich spiegelnd. Zudem ist eine besonders edle Cellophanierung unter dem Namen „Softtouch” verfügbar. Die Oberfläche ist samtig weich und erinnert an den feinen Stoff. Allerdings ist dieses Material deutlich empfindlicher gegen Schmutz als ihre matten und glänzenden Verwandten.

Abheftstreifen
Manchmal ist es gewünscht, dass der letzendliche Empfänger die komplette

Broschüre nochmals abheften kann. Zum Beispiel bei Preislisten oder Katalogen. Für solche Fälle können wir einen transparenten Abheftstrei- fen einbinden. Dieser Streifen ist mit allen notwendigen Standardlochungen versehen und passt so in alle gängi- gen Abheftmechaniken. Rechts ist ein solcher Streifen abgebildet.

Perforation
Sie möchten dafür sorgen, dass einzelne Seiten sich aus Ihrer Broschüre heraustrennen lassen? Dann ist die zusätzliche Perforation dieser Seiten eine sinnvolle Möglichkeit.

Achten Sie darauf, dass die Perforation ca. 20 mm vom Papierrand entfernt ist. So verhindern Sie, dass beim abtrennen der Seite statt der Perforationslinie die Stanzungen an der Wire-O-Bindung ausreißen. Das sieht unschön und unprofessionell aus. Wenn nicht anders angegeben, führen wir Perforationen als feine Microperforation aus.
 

Abheftstreifen klar: Damit lassen sich Broschüren mit Drahtkammbindung komplett abheften.

Farben und Ausführung der Bindung

Die Wire-O-Bindung ist in einer Vielzahl von Farben (auch metallic) erhältlich. Ab Lager haben wir die Bindung in schwarz, weiss und silber vorrätig. Andere Farben lassen sich in der Regel innerhalb von 1 bis 2 

Werktagen besorgen. Bitte binden Sie uns bei der Planung Ihres Projektes frühzeitig ein. Wir klären dann im Vorfeld, wann die von Ihnen gewünschte Ausführung lieferbar ist. Dünnere Broschüren werden mit

einer sogenannten 3:1 Teilung gebunden. Stärkere Booklets mit einer 2:1-Teilung. Die maximale Stärke der zu bindenden Broschüren beträgt 30 mm.

Farbenfroh: Wire-O-Bindeelemente sind in zahlreichen attraktiven Farben lieferbar. Auch metallic.

Besondere gestalterische Möglichkeiten

Einklapperseiten und -umschläge
Broschüren mit Wire-O-Bindung eignen sich ausgezeichnet, um Einklapper- seiten zu integrieren. Verwendet man dieses Feature für rechte und linke Seiten, entstehen mit wenig Aufwand beeindruckende Panoramen. Die lassen sich gut für entsprechende Produkte,

Produktionschaubilder oder auch Ablaufgrafiken nutzen. Übrigens:
Es sind auch doppelte oder 3-fache Einklapper möglich. Unsere Druck- und Weiterverarbeitungs- technik lässt Panoramaansichten von insgesamt
180 cm Länge zu. Wenn Sie also mal jemanden beeindrucken wollten: So kann es gehen.
 

Unterschiedliche Seitengrößen
Aus gestalterischer oder inhaltlicher Sicht kann es sinnvoll sein, dass eine Broschüre mit Wire-O-Bindung Seiten in unterschiedlicher Größe hat. Entweder als komplettes Kapitel (Teil A und Teil B einer Broschüre) oder als einzelne Seiten, um z. B. einen Vorher-Nachher-Effekt zu illustrieren.
 

Quadratisches Booklet mit Ausklapperseiten

Register
Gerade bei Broschüren mit größeren Umfängen und solchen, die häufig als Nachschlagewerk genutzt werden, kann es sinnvoll sein, die einzelnen Bereiche durch Register zu unter-teilen. Diese Register haben in der Regel Taben, die ca. 15 mm tief sind. Die Anzahl der Register richtet sich nach Ihren Anforderungen. Zwischen  2 und 20 Registern haben wir schon alles produziert.
Die Länge der einzelnen Register kann entweder mathematisch aufgeteilt sein (alle Register haben die gleiche Länge) oder individuell (die Länge der einzelnen Register wird durch die Gestaltung oder die Inhalte der Broschüre bestimmt).

 

Registersatz für eine Broschüre mit Drahtkammbindung
Broschüre mit Wire-O-Bindung in Sonderlänge

Bindungen in Sonderlänge
Auch Broschüren, die kein DIN-Format haben, lassen sich problemlos produzieren.                                  Wenn Sie also (aus welchen Gründen auch immer), eine Broschüre mit 19 x 19 cm benötigen - wir haben die passenden Formate auf Lager oder machen Sie passend für Ihr Projekt. Broschüren in Überlänge lassen sich auf ähnliche Art und Weise produzieren. Links im Bild: Die Drahtkammbindung ist in diesem Fall bewusst kürzer als das Booklet.
 

Halbverdeckte und
verdeckte Wire-O-Bindung

Besonders elegant sind die Broschüren mit halbverdeckter oder verdeckter Wire-O-Bindung. Durch eine spezielle Rillung und Stanzung des Umschlags ist die Wire-O-Bindung nur von hinten (halbverdeckt) oder gar nicht (verdeckt) zu sehen. Die halbver- deckte Wire-O-Bindung macht nur wenig mehr Aufwand als die normale Version. Die verdeckte hingegen ist aufwändiger (aber auch schöner) als die Standardausführung. Beide Varianten machen einen deutlich eleganteren und hochwertigeren Eindruck als die klassische Ausführung. Wir beraten Sie gerne.


Runde oder eckige Lochstanzung
Für die Lochstanzung bieten wir zwei verschiedene Arten Werkzeuge an. Entweder im quadratischen Format oder als Rundloch. Sie entschieden, welche Stanzung Ihnen besser gefällt und/oder besser zu Ihrem Projekt passt.
 

Broschüre mit halbverdeckter Wire-O-Bindung
Hardcoverdeckel mit Heißfolienprägung

Stanzungen, Heißfolienveredlung
Sowohl die Titel- wie auch die Innenseiten lassen sich sehr gut stanzen, prägen oder auch mit Heißfolie veredeln. Bitte beachten Sie, dass digitale oder auch Laserstanzungen in der Regel ohne den Bau von Werkzeugen ausgeführt werden können. Prägungen und Heißfolienveredlungen hingegen ein Prägewerkzeug benötigen.

Im Grunde genommen eignen sich (fast) alle Materialien für (fast) alle Stanzungen und Folienveredlungen. Sprechen Sie mit uns bitte am besten recht frühzeitig. Dann lassen sich alle Fragen ohne Zeitdruck und unnötige Kosten klären.

Hardcoverdeckel und -rücken
Als Ergänzung zu Deckeln und Rücken aus Standard- oder Sondermaterialien lassen sich auch Hardcoverdeckel und -rücken innerhalb einer Broschüre mit Wire-O-Bindung verarbeiten.

Diese sehr individuellen Vorder- und Rückseiten werden in klassischer Buchbinderqualität hergestellt. Die Basis bildet eine 2 mm starke Pappe. Diese wird von außen mit dem entsprechenden Bezugsstoff bezogen. Innen folgt dann der sogenannte Spiegel. Der versiegelt und kaschiert alle Klebekanten und sorgt für einen rundum hochwertigen Auftritt.
 

Broschüre mit Hardcoverschuber

Personalisierung
Wie alle anderen Druck-Produkte im Digitaldruck lassen sich auch
Broschüren mit Wire-O-Bindung mit wenig Aufwand personalisieren. Sei es prominent auf der Titelseite

oder auch für alle Innenseiten. Die
Titelpersonalisierung wird häufig genutzt, um z. B. Trainingsunterlagen oder Notizbücher für den jeweiligen Empfänger zu personalisieren. Außer den PDF-Dateien für den Druck be-

nötigen wir für eine Personalisierung eine Excel-Tabelle mit den entsprechenden Inhalten. 
Wir beraten Sie oder schicken Ihnen auch gerne eine Mustertabelle.